Missverständnis

Neulich war ich bei einem Freund und wir unterhielten uns über Bücher. Er empfahl mir eines, das habe er als Hörbuch besonders toll gefunden, schon allein wegen der vielen indirekten Rede, das habe ihn sehr fasziniert. Ich dachte: was? Dieses Buch? Und fing schon an – nein, das habe mir überhaupt nicht gefallen, das sei so entsetzlich arrogant gewesen, und diese Engel (schon sah ich erste Fragezeichen in seinem Gesicht), und wenn sie dann irgendwo in Südamerika seien, wo sei das doch gleich gewesen, auf Kuba, im Meer, und wie sie dann dieses Kind gezeugt hätten, nein, ich verstünde das nicht, wie er so ein Buch… Während ich so schimpfte, war da in meinem Kopf schon der Keim eines Zweifels. Irgendwann, irgendwo fiel es mir dann ein: Ich hatte über „Die Entdeckung des Himmels“ geredet und er von der „Vermessung der Welt“.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Philosophischer Wetterbericht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s