Sounds der Woche (1)

Schüsse am S-Bahnhof Nöldnerplatz, gehört gestern gegen 19:15. Mindestens sechs, mit kurzen Pausen dazwischen. Mich gefragt, ob das echte Schüsse sind, und gedacht, dass man das doch gar nicht erkennt, ob echt oder nicht. Dazu das Jaulen eines Hundes gehört – aber hat der gejault, weil er getroffen wurde oder weil er sich erschreckt hat – oder waren es sowieso nur Böller und auf die reagieren Hunde ja gern mal schreckhaft?

Die drei jungen Männer, die vor mir die Straße runtergegangen sind, sagten: Schüsse und tote Hunde – das ist Lichtenberg.

Im heutigen Polizeiticker dann gesehen – die Schüsse waren echt, ein Mann hat nach einer Streitigkeit einen anderen angeschossen und später auch den Hund, beide leben aber noch. Die Polizei, die daraufhin kam, von anderen aufmerksamen Nachbarn alarmiert (die Sirene habe ich auch gehört), hat den Schützen festnehmen können, ohne auf Widerstand zu treffen.

Die Metalltreppe im Berghain. Am 22. März war ich anlässlich eines Konzerts von Maerzmusik im Berghain. Mehr als die Musik, die geboten wurde, drang der Klang der Metalltreppe in meine Ohren. Es ist ein tiefes Geräusch, lässt einen an Verlies oder Folterkeller denken, oder an Tolkiens Moria. Als später im Konzert die Musiker von zeitkratzer passend zu ihrem Namen auf Porzellantellern mit irgendwelchen spitzen Dingen aus Metal herumkratzten und damit ein ganz unangenehmes Geräusch erzeugten und das minutenlang, verließen einige Zuhörer verärgert den Saal. In das Porzellanquietschen mischten sich die absichtlich lauten Schritte der Fliehenden auf der Metalltreppe. Das ist glatt noch beeindruckender als lautes Türenknallen.

Applaus in der Philharmonie. Am gleichen Abend in der Philharmonie bei einem anderen Konzert von Maerzmusik habe ich zum ersten Mal wirklich dem Applaus zugehört. Ich weiß nicht, ob es die besondere Akustik in der Philharmonie war oder die Sensibilisierung auf feine Unterschiede, die vorher durch die Musik hervorgerufen wurde, aber ich habe zum ersten Mal im Rauschen des Beifalls die einzelnen Handschläge gehört, die gewissermaßen zugleich in der Masse aufgingen wie aus ihr hervortraten. Ein wunderbarer Moment.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Als ich mal ausgegangen bin, Sounds der Woche

Eine Antwort zu “Sounds der Woche (1)

  1. NK

    Das ist eine wunderbare neue Rubrik! Ich freue mich auf mehr.
    Nelly

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s