Sounds der Woche (34)

Krähenflügel. Im aufkommenden Nieselregen lief ich, schwer bepackt mit meinen Einkäufen, die Straße hinunter. Auf einem Schild an der Ecke saß eine Krähe, etwas über Kopfhöhe, und ich wunderte mich darüber, dass ich ihr so nah kommen, während ich im Vorbeigehen die grauen und schwarzen Stellen ihres Gefieders betrachtete. Kaum hatte ich die Ecke passiert, da flog sie direkt an meinem Ohr vorbei, um vor mir auf dem Gehsteig zu landen, und obwohl sie mich nicht berührt hatte, war es wie ein Streicheln, dieses raue und zugleich weiche Geräusch der grauschwarzen Vogelschwingen.

Ehering. Mein Bruder zog mich in einen Seitenraum, dahin, wo es etwas ruhiger war, ging in die Knie und bat mich, das auch zu tun. Er wolle mir etwas zeigen. Er zog seinen alten silbernen Ring vom Finger und warf ihn auf den Boden. Das gab ein blechernes Geräusch, fast nicht zu hören. Dann ließ er seinen neuen, goldenen Ehering fallen, Rotgold, hatte er mir erzählt und einen stolzen Preis genannt. Der Ring, der auf dem Steinboden aufkam, klang hoch und metallen, rund und voll, ein rotgoldenes Kreisen und Schwingen in der verrauchten Luft des Clubs. Das klang edel und ewig, vollendet und schön. Im Rauch, zwischen Sofas, an der Bar und im bläulichen Diskokugellicht hallte das lange noch in mir nach.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sounds der Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s