Sounds der Woche (59)

Kaffeemaschine. Seit Jahren zum ersten Mal habe ich wieder eine Kaffeemaschine für Filterkaffee in Gebrauch. Die Handgriffe sind noch ganz vertraut – wie man das Filterpapier zu falten hat, damit es sich nicht unliebsam verschiebt, wie man das Wasser einfüllt und die Löffel mit dem Kaffee in die Filtertüte hineinzählt. Der Knopf leuchtet, die Kaffeemaschine beginnt mit der Arbeit, und mit asthmatischen Geräuschen ergießt sich Schwall um Schwall heißen Wassers in die Tüte. Klimpernd fallen die Tropfen in die Kanne, es zischt und röchelt, bis die Maschine ein letztes Mal Dampf atmet. Noch ein wenig Geklimper, dann ist alles ruhig. Nur durch vereinzeltes, lautes Knacken verkündet die Kaffeemaschine stolz, dass sie ihr Werk fürs Erste vollendet hat. Schade nur, dass der Kaffee nach all diesem Brimborium doch meist ziemlich fade schmeckt, und blass.

Kuppel. Auf dem Teufelsberg steht die ehemalige Abhörstation der Amerikaner. Seit 2006 ganz aufgegeben und nicht mehr bewacht, ist sie verwüstet, die Scheiben sind eingeworfen. In vielen Räumen sind Haufen von Zivilisationsmüll und Unrat, verbogene Metallstreben, Steine, Reste von Wandverkleidung aufeinander getürmt. Mit Schutt angefüllte Räume auf dem selbst nur aus Schutt aufgehäuften Berg. Über allem thront der Turm mit der Kuppel. Stockwerk um Stockwerk gelange ich höher. Auf den Terrassen hat man einen Panorama-Blick über den Grunewald und über Berlin. Ganz oben ist endlich die Abhörkuppel. Eine Tür weist nach draußen, Licht fällt von dort herein. Ich stehe im Dämmerlicht unter den Kunststoffplatten, einer Decke aus weißlichen Bienenwaben. Jeder Schritt, jedes Husten, jedes Wort wird reflektiert. „Sch-t!“ sage ich, und mein eigenes Geräusch trifft mich von allen Seiten. Ein gesungener Ton, ein Pfeifen – alles bleibt für einen Moment stehen: die einzigartige Gelegenheit, mit mir selbst zweistimmig zu singen. Ich stehe im Geflüster, im Gewisper, und ich fühle, umgeben davon, was das bedeutet: Abhörstation. Im Nachhall, mitten im Heute, höre ich hinein in die historische Dimension.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Sounds der Woche

Eine Antwort zu “Sounds der Woche (59)

  1. Marco Ponce Kärgel

    „…stolze Kaffeemaschine…“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s