Sounds der Woche (89)

Auf der Brücke. Von Ferne sehe ich die Brücke, darauf der Trompeter, der seine Melodien melancholisch in den Morgen hinein wehen lässt. Die Stufen auf meiner Uferseite werden ausgebessert, Straßenarbeiter bearbeiten die hell klingenden Pflastersteine mit einem Hammer. In der Mitte über dem Fluß unterhalten sich zwei Frauen, beide haben kleine Hunde an der Leine, der eine zieht schon halb auf die andere Seite, der andere stellt sich mutig mir entgegen, frech und laut: „Wäff!“ Der langsam dahingleitende Zug von der anderen Uferseite, die melancholische Trompete, die Steine, die Hunde, meine eigenen Schritte auf der Brücke.

Alexanderplatz am Morgen. Von der U-Bahntreppe tauche ich auf den Platz, hinein in Menschenstimmen und Schritte. Straßenbahnen kreuzen sich, kreischen. Ein Wurstverkäufer spricht schnell und auf spanisch. Irgendwo dahinten brüllt jemand, ein Wütender, ein Verrückter. Kaum jemand sieht sich nach ihm um. Geschäftig und träge, so verschieben sich die Massen, und der Hall ihrer Schritte weht über den Platz.

 

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sounds der Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s