„Schmalzstulle.“ Eine internationale Begegnung

Auf dem Konzert steht plötzlich A. hinter mir, den ich bei den Ferienkursen in Darmstadt kennen gelernt habe. „Hey! Ms. K! Nice to see you again!“ Und auch ich freue mich, den Komponisten aus Israel wiederzusehen. Und das hier, auf irgendeinem dieser Konzerte beim Ultraschall-Festival, mitten in Berlin.

Vor zwei Jahren etwa hatte ich ihn in der Stadt herumgeführt, an allem vorbei, was jemand so sehen muss, wenn er einen halben Tag in Berlin ist im Sommer. Erst lagen wir am Spreeufer herum, Weiterlesen

Werbung

Patrycja Spychalski: Bevor die Nacht geht

Diesmal geht es mir um ein Jugendbuch: „Bevor die Nacht geht“ von Patrycja Spychalski. Ich gebe zu, ich bin befangen, weil ich mit der Autorin schon seit der dritten Klasse befreundet bin – aber ich meine sagen zu können, dass ich das Buch auch unabhängig davon sehr empfehlen kann!

Jacob und Kim lernen sich morgens in der S-Bahn kennen und lassen sich spontan auf das Abenteuer ein, einen Tag lang miteinander durch Berlin zu streifen, bevor Jacob für ein Jahr Weiterlesen

Volker Kutscher: Der nasse Fisch

„Der nasse Fisch“ von Volker Kutscher ist ein Krimi, der im Berlin der 30er Jahre spielt.

Gereon Rath ist aufgrund eines Skandals in seiner Laufbahn bei der Kölner Mordkommission nach Berlin gekommen, über Beziehungen. Hier arbeitet er jetzt bei der Sitte, wo ihm sein Chef Bruno Wolter allerdings Gepflogenheiten beibringt, die immer wieder hart an der Grenze zur Illegalität entlang schrappen. Weiterlesen