Sounds der Woche (74)

Meer. Hinterm Deich merke ich noch gar nichts davon bis auf den leichten Geruch nach Tang und Salz, der in der Luft liegt, und dass mich das Möwengekreisch, das von irgendwoher kommt, schon an Segelschiffe und Bootsplanken denken lässt. Ich gehe den schrägen Weg hinauf und das Rauschen dringt in die Ohren, Weiterlesen

Werbung

Sounds der Woche (66)

Rheinfall. Als säße ich mitten im Wasser, so fühlt es sich auf dieser Plattform an, meine Hände krallen sich unwillkürlich ans Metallgeländer, während um mich herum der Wasserfall tost; Massen und Massen und Massen von Wasser stürzen sich dort herab, eben noch glatt, schon aufgewühlt, wild, weiß, schäumend zwischen den Felsen. Strudel und Berge und Gischtschleier türmen sich auf, und ein breitfrequentes Rauschen und Tosen umgibt mich auf dieser Bank. Ich kann nicht sagen, kommt es von diesem übermächtigen Geräusch oder von der Gewalt des Wassers vor meinen Augen, dass ich fühle, wie das Adrenalin durch meinen Körper schießt. Das Weiterlesen