Sounds der Woche (39)

Schmelzwasser. In einem Innenhof in Kreuzberg stand ich, rutschend im Schneematsch, und lauschte auf das Gepladder von Regen und Schmelzwasser. Im Schutze des Hofes kam es mir vor, als könnte ich jeden Tropfen einzeln heraushören – all die einzelnen Tropfen, die auf das Gerüst an der Hauswand aufschlugen, auf die Schneereste, auf die Pfütze in der Ecke an der Hauswand. „Klink“, so klang das, oder „plik, plik!“ oder „schlonk“ oder „plunk“.

Schlüssel. Manchmal denke ich, ich habe meinen Schlüssel vergessen. Von diesem plötzlichen Panik-Gedanken befallen, muss ich sofort meine Tasche durchwühlen. Da sind meist sehr viele andere Sachen drin, so dass ich den Schlüssel nicht gleich finden kann. Und der Panik-Gedanke wächst. Wie erleichternd ist es, wenn ich beim Wühlen schon, beim Umwenden von Büchern, Stoffen und Stiften irgendwo am dunklen Grunde der Tasche das leichte Klimpern erkenne, fast nicht hörbar, aber so, genau so, das weiß ich, so klingt nur die unvergleichliche Zusammenstellung der Schlüssel an meinem Schlüsselbund.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Sounds der Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s